96. Jahrestagung
Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
17. bis 19. Juli 2019
Energiepark Hirschaid, Bamberg

Preise und Stipendien


Otto Goetze-Preis (Klinische Forschung) (2.000,00 €):

Seit 1971 verleiht die Vereinigung der Bayerischen Chirurgen auf ihrer Jahrestagung den Otto Goetze‐Preis für den inhaltlich und rhetorisch
besten Vortrag eines nichthabilitierten Chirurgen. Nichthabilitierte Nachwuchschirurgen, die sich um den Preis bewerben wollen, müssen dies
bei der Einreichung ihres Vortrages entsprechend kennzeichnen. Aus den eingereichten Vortragsanmeldungen (freie Vorträge zu den
Hauptthemen sowie aus der klinischen Forschung) trifft das Preisrichterkollegium eine Vorauswahl. Diese Vorträge werden dann im Rahmen
der Otto Goetze‐Preisträgersitzung am Mittwoch, 17. Juli 2019, gehalten und der Preis durch das Preisrichterkollegium in einer ad‐hoc‐
Entscheidung zuerkannt. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Freitag, 19. Juli 2019, statt.

Walter Brendel-Preis (Grundlagenforschung) (2.000,00 €):

Seit 2012 verleiht die Vereinigung den Walter Brendel‐Preis für den inhaltlich und rhetorisch besten Vortrag eines nichthabilitierten Chirurgen
im Bereich der Grundlagenforschung zu verleihen. Der Preis ist mit € 2.000,– dotiert. Nichthabilitierte NachwuchschirurgInnen, die sich um
den Preis bewerben wollen, müssen dies auf dem eingereichten Abstractformular ihres Vortrages entsprechend kennzeichnen. Aus diesen
eingereichten Vortragsanmeldungen wählt das Preisrichterkollegium die zehn besten aus. Diese Vorträge werden dann in der Walter Brendel‐
Preissitzung am Donnerstag, 18. Juli 2019, gehalten und der Preis durch das Preisrichterkollegium in einer ad hoc‐Entscheidung zuerkannt. Der
Preis wird an den/die einzelne(n) Nachwuchschirurgen(in) nur einmalig vergeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen der
Abschlussveranstaltung am Freitag, 19. Juli 2019, statt.

Johann Nepomuk von Nussbaum-Preis (4.000,00 €)

Die Vereinigung der Bayerischen Chirurgen vergibt im Rahmen ihrer Jahrestagung den Johann Nepomuk von Nussbaum-Preis für die beste eingereichte Arbeit aus der Chirurgie und ihren Grenzgebieten. Jedes Mitglied der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen in der Stellung eines Oberarztes oder Assistenten kann sich mit einer wissenschaftlichen Arbeit um den Preis bewerben. Die Arbeit soll in einer internationalen anerkannten Fach-Zeitschrift erscheinen oder angenommen sein. Eine fertige, noch unveröffentlichte Arbeit kann als Manuskript eingereicht werden. Sie darf nicht gleichzeitig für einen anderen Preis eingereicht oder prämiert worden sein.

Gerd Hegemann-Reisestipendium (4.000,00 €)

Die Vereinigung der Bayerischen Chirurgen vergibt an jüngere Mitglieder zur Fortbildung an Kliniken des Auslands ein Stipendium. Gefördert werden Fortbildungsreisen zu bedeutenden Zentren des nicht-deutschsprachigen Auslands, wobei nicht mehr als drei besucht werden sollten. Antragsteller müssen Mitglieder der Vereinigung und bereits Facharzt für Chirurgie sein.

Newsletter
Medienkooperation: